no-img

Bischofstreffen in Jerusalem

Im Rahmen ihrer jeweiligen Pilgerfahrten ins Heilige Land begegneten einander Bischof Manfred Scheuer (Innsbruck), Erzbischof Franz Lackner (Salzburg), und Bischof Alois Schwarz (Gurk) Aviv Shir-On, der bis vor kurzem israelischer Botschafter in Österreich war.

Begegnung in Jerusalem (v. li.): Mag. Andreas Kickinger (Geschäftsführer Biblisch Reisen, Bischof Dr. Scheuer, Aviv Shir-On, Bischof Dr. Lackner, Bischof Dr. Schwarz, Generalvikar Mag. Jakob Bürgler. Foto: Manzl

 

Bei einem gemeinsamen Abendessen unterhielten sich die österreichischen Bischöfe mit dem ehemaligen israelischen Botschafter in Österreich, Aviv Shir-On, der nun seinen Sitz im israelischen Außenministerium hat. Unter anderem kam auch die politische Situation im Land zur Sprache. Auch die Frage des interreligiösen und interkulturellen Dialogs interessierte die Bischöfe. Die Wasserversorgung im Land und die Beziehungen zwischen Palästina und Israel waren weitere Gesprächsthemen an diesem Abend.

Nachdem Diözesanbischof Manfred Scheuer zu Beginn seiner Reise zwei Tage in Bethlehem verbrachte und dort unter anderem Gespräche mit Ibrahim Shomali und dem Pastor der Weihnachtskirche in Bethlehem, Mitri Raheb (arabischer Christ und Gründer des internationalen Begegnungszentrums, der Dar al-Kalima Schule und zahlreicher anderer Einrichtungen in der Region) führte, war es ihm nach seiner Ankunft in Jerusalem, ein Aliegen auch Gespräche mit mit Vertretern des Staates Israel zu führen.

Aktuelle Termine

Tiroler VersicherungRaiffeisenStadt InnsbruckLand Tirol

AUFBRECHEN 2014
Diözese Innsbruck
Riedgasse 9-11, 6020 Innsbruck
+43 512 2230-2210
michael.gstaltmeyr@dibk.at