no-img

Starker Glaube, starke Visionen

Mit 8. März starten in der Diözese Innsbruck die dekanatlichen Konzilstage, die in Erinnerung und Anlehnung an das II. Vatikanische Konzil zum Gespräch über Themen anregen, die die Menschen in den Pfarren bewegen.

Mit Samstag, 8. März 2014 starten in den Dekanaten der Diözese Innsbruck die „Konzilstage“. In Anlehnung an das Zweite Vatikanische Konzil sind diese dekanatlichen Konzilstage eine Einladung und Anregung zur Diskussion von Themen, welche die Menschen in der Kirche und in den Gemeinden beschäftigen.

Bereits seit Herbst 2013 finden in rund 100 Gesprächsgruppen Diskussionen rund um das vatikanische Konzil, den eigenen Glauben und die Brennpunkte der Diözese statt. Die Ergebnisse dieser Runden und eigene Anliegen können in den kommenden Konzilstagen gemeinsam mit Bischof Manfred Scheuer und Generalvikar Jakob Bürgler und weiteren Diözesanverantwortlichen erörtert werden.

Ziel des Projektes sind kraftvolle Kirchen-Visionen, tatkräftige „Selbstverpflichtungen“ und erfrischende Impulse, damit lebendig wird, was das Diözesanjubiläums-Motto verspricht: „Aufbrechen“!

Beim Diözesanfest am Samstag, 20. September werden die Ergebnisse der Konzilstage der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Bischof Scheuer: Glaube als Aufbruch

Bischof Manfred Scheuer: „Die Einladung zu den Konzilstagen ist eine Einladung sich mit dem eigenen Glauben auseinander zu setzten. Christen dürfen keine Wirklichkeitsflüchtlinge sein, denn Jesus hat sich nicht heraus gehalten aus der Zeit. Er hat sich den Ängsten und Bedürfnissen der Menschen nicht entzogen. Es gehört für das Konzil zum Grundauftrag der Kirche, die Zeichen der Zeit im Licht des Evangeliums zu deuten.

Abraham ist vom Alten Testament her schlicht der Mann des Glaubens. Glaube wird hier als Exodus beschrieben, als Aufbruch auf eine Verheißung Gottes hin. Und: Glaube ist Antwort auf einen solchen Ruf! Der Glaube zeigt sich am überzeugendsten durch die Freude, die er schenkt. Im Blick auf den Glauben heißt es im Ersten Petrusbrief: ‚Deshalb seid ihr voll Freude’.“

Bischof Scheuer lädt zur Teilnahme herzlich ein und hofft, dass die Konzilstage den Geist des Konzils und das Miteinander verlebendigen und stärken und die Schönheit des Glaubens vor Augen zu führen.

 

Die Termine der Konzilstage:

  • Samstag, 8. März 2014: Sillian (Gemeindesaal)
  • Freitag, 14. März 2014: Matrei i. O. (Pfarrsaal) und Wilten-Land/Axams (Stift Wilten)
  • Samstag, 15. März 2014 Matrei a. Br. (St. Michael) und Zams/Imst/Prutz (Stadtsaal Landeck)
  • Samstag, 22. März 2014 Schwaz/Hall (Stift Fiecht) und Silz/Telfs (Telfs-Heilig-Geist)
  • Samstag, 29. März 2014 Lienz (Heilige Familie) und Innsbruck (Haus der Begegnung)
  • Freitag, 4. April 2014 Fügen-Jenbach (Festsaal Strass)
  • Samstag, 24. Mai 2014 Dekanat Breitenwang (Paulusheim Reutte)

Die Konzilstage finden an den Freitagen jeweils von 15 bis 21 Uhr statt, an den Samstagen von 9-16 Uhr.

Mehr über die Konzilstage erfahren

Aktuelle Termine

Tiroler VersicherungRaiffeisenStadt InnsbruckLand Tirol

AUFBRECHEN 2014
Diözese Innsbruck
Riedgasse 9-11, 6020 Innsbruck
+43 512 2230-2210
michael.gstaltmeyr@dibk.at